Was die Arbeit von Frauen mit fossilen Brennstoffen zu tun hat

Endliche Ressourcen und unbezahlte Frauenarbeit sind auf mehrere Arten verbunden. Erstens stellen die kostenlose Nutzung beider Grundpfeiler des kapitalistischen Wirtschaftens dar. Zweitens wird die kostenlose oder billige Nutzung der Frauenarbeit und der endlichen Ressourcen auf gleiche Weise gerechtfertigt. Und drittes sind Frauen überproportional von den Folgen des Verbrauchs endlicher Ressourcen betroffen. Wir müssen also die … Was die Arbeit von Frauen mit fossilen Brennstoffen zu tun hat weiterlesen

Was soll der Klimastreik fordern und welche Lösungsansätze muss er bieten?

Im Rahmen der #Klimastreik-Bewegung in der Schweiz wird derzeit in verschiedenen Chats und Foren diskutiert, wie denn die Klimakrise eingedämmt werden kann. Insbesondere die Frage, ob ein „System change“ notwendig ist, um die Klimakatastrophe noch abzuwenden, treibt viele junge Menschen an. Parallel dazu bilden sich Arbeitsgruppen, die in Abgrenzung zu kapitalismuskritischen Teilen der Bewegung „realistische“ … Was soll der Klimastreik fordern und welche Lösungsansätze muss er bieten? weiterlesen

Die dritte Welle des Feminismus

8.März: Von Frauenstreiks zu einer neuen Klassenbewegung Von Cinzia Arruzza Quelle: ak - analyse & kritik - zeitung für linke Debatte und Praxis / Nr. 646 / 19.2.2019 Am 23. Oktober 2018 begannen Tausende Reinigungsarbeiter_innen in Glasgow eine Gewerkschaftsdemonstration für gleichen Lohn mit einer Schweigeminute in Gedenken an all jene Arbeiterinnen, die gestorben sind, ohne … Die dritte Welle des Feminismus weiterlesen

Frankreich: Weshalb man sich den «Gelben Westen» anschliessen soll

Die Bewegung der «Gelben Westen» überrascht alle durch ihr Ausmaß und noch mehr überhaupt durch ihren Ausbruch, ihre Dauer und ihre Radikalisierung. Auf der anderen Seite wirft ihre bloße Existenz und ihre Zukunft einige theoretische und politische Fragen auf. von Alain Bihr; aus alencontre.org 2. Dezember 2018, Aufbruch 12. Dezember 2018   Die soziologischen Merkmale … Frankreich: Weshalb man sich den «Gelben Westen» anschliessen soll weiterlesen

Im Widerstand gegen die Regierung eine politische Alternative aufbauen!

Flugblatt als Pdf-Datei mit vier A4 Seiten zum runterladen  Flugblatt als Pdf-Datei doppelseitig A3 zum runterladen und falten Gemeinsame Flugschrift von Aufbruch Salzburg, Revolutionär Sozialistische Organisation, Solidarische Linke Kärnten, Sozialistische Alternative und Einzelpersonen in unterschiedlichen Städten Österreichs, 11. Dezember 2018 Ein Regierungsprogramm im Dienste der Herrschenden In nur einem Jahr hat die ÖVP-FPÖ-Regierung dieses Land bereits … Im Widerstand gegen die Regierung eine politische Alternative aufbauen! weiterlesen

Streiks an Unikliniken in Deutschland

«Es ändert sich erst was, wenn wir anfangen, gemeinsam zu kämpfen» An unserer Konferenz Widerstand verbinden - gemeinsam Antworten entwickeln am 15. September in Salzburg hat Julia Holhauser über die Streikbewegung an den Kliniken im Saarland berichtet. Alexandra Willer aus Essen zeigt im Interview wie es den Beschäftigten an der Uni Klinik in Essen gelungen … Streiks an Unikliniken in Deutschland weiterlesen

Die globale Arbeiter*innenklasse ist weiblich und vielfältig

Die Frau ist die Arbeitskraft Nummer eins auf der Welt und die internationale Frauenbewegung vermittelt uns die Botschaft, dass es möglich ist, sich gegen die Bedingungen der Unterdrückung und die Ausbeutung durch Arbeit zu erheben. [1] Noch nie in der Geschichte des Kapitalismus war die Arbeiter*innenklasse so feminisiert wie heute. Wenn wir die Zahlen [2] … Die globale Arbeiter*innenklasse ist weiblich und vielfältig weiterlesen

Weniger und sinnvoller arbeiten! 30-Stunden-Woche statt 12-Stunden-Tag

Flugblatt vom 29. Juni 2018 Die ÖVP-FPÖ-Regierung greift in kurzen Abständen soziale Errungenschaften an. Die Abschaffung der Notstandshilfe, die Kürzung der Mindestsicherung, der bürokratische Zusammenschluss der Krankenversicherungen sowie die Infragestellung der AUVA und der Unfallkrankenhäuser stehen auf ihrer Tagesordnung. Die Regierung treibt all diese Gegenreformen voran, indem sie gleichzeitig ihre Propaganda gegen Flüchtlinge und Migrant*innen … Weniger und sinnvoller arbeiten! 30-Stunden-Woche statt 12-Stunden-Tag weiterlesen

Weniger und sinnvoller arbeiten! 30-Stunden-Woche statt 12-Stunden-Tag

Christian Zeller, 26. Juni 2018 Die ÖVP-FPÖ-Regierung verkündet in kurzen Abständen einen Angriff nach dem anderen auf soziale Errungenschaften. Die Abschaffung der Notstandshilfe, die Kürzung der Mindestsicherung, der bürokratische Zusammenschluss der Krankenversicherungen und die Abschaffung der Mitbestimmung, die Infragestellung der AUVA und der Unfallkrankenhäuser stehen auf ihrer Tagesordnung. Die Regierung treibt all diese Gegenreformen voran, … Weniger und sinnvoller arbeiten! 30-Stunden-Woche statt 12-Stunden-Tag weiterlesen

Abschaffung der Notstandshilfe = Abschaffung sozialer Sicherheit!

Unter dem Titel „Arbeitslosengeld NEU“ plant die Bundesregierung, die Notstandshilfe abzuschaffen. Das soziale Sicherungssystem in Österreich würde dadurch eindeutig geschwächt, ähnlich wie dies in Deutschland durch Hartz IV geschah! Betroffene würden dann statt der Notstandshilfe die bedarfsorientierte Mindestsicherung (BMS) beziehen. Das bedeutet: Zeit in der BMS wird nicht auf die Pension angerechnet Anspruch auf BMS … Abschaffung der Notstandshilfe = Abschaffung sozialer Sicherheit! weiterlesen