13 Thesen zur drohenden Katastrophe und den revolutionären Maßnahmen dagegen

Sich häufende Umweltkatastrophen, mehrere „Jahrhundertsommer“ pro Jahrzehnt, die Anreicherung von Plastikpartikeln in den Nahrungsketten und das sich beschleunigende Artensterben zeigen: Die ökologische Krise ist Realität. In seinen dreizehn Thesen legt Michael Löwy dar, dass eine Lösung nicht innerhalb des kapitalistischen Systems möglich ist, dass der Aufbau einer ökosozialistischen Alternative dringend nötig ist und warum Fatalismus … 13 Thesen zur drohenden Katastrophe und den revolutionären Maßnahmen dagegen weiterlesen

US-Präsident Trump und Greta Thunberg zusammen am WEF? Lieber nicht!

Offener Brief an Greta Thunberg und Einladung an das Andere Davos Am 7. Januar 2020 hat die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg angekündigt am World Economic Forum (WEF) in Davos teilzunehmen. Nun hat auch US-Präsident Donald Trump verlauten lassen, dass er sich er sich am WEF beteiligen werde. Donald Trump und Greta Thunberg zusammen mit den … US-Präsident Trump und Greta Thunberg zusammen am WEF? Lieber nicht! weiterlesen

Von COP zu COP kommt die Katastrophe näher

Die Weltklimakonferenz COP-25 in Madrid endete ohne Einigung und mit einem dürren Abschlussdokument. Der Verlauf dieser Konferenz dokumentiert mit aller Klarheit, dass die Herrschenden nicht in der Lage sind die Klimakatastrophen abzuwenden. Die Regierungen haben sich komplett der Wettbewerbsfähigkeit der großen Konzerne in ihrem Land verschrieben - die Regierungen der EU genauso wie jene der … Von COP zu COP kommt die Katastrophe näher weiterlesen

Ökosozialistische Revolution oder Klimakatastrophe

Die wissenschaftlichen Erkenntnisse zum Klimawandel lassen deutlich erkennen: Wenn sich nicht eine absolut drastische Veränderung in der Art wie wir produzieren, konsumieren und transportieren durchsetzen lässt, ist die Klimakatastrophe unaufhaltbar.Diese notwendigen Veränderungen greifen die Interessen der Unternehmen und Reichen direkt an. Denn das Bündel an notwendigen Maßnahmen, um die Erwärmung auf 1.5 Grad zu beschränken, … Ökosozialistische Revolution oder Klimakatastrophe weiterlesen

Trotz Klimastreik nur ein lächerliches „Klimapaket“ in Deutschland

Am 20. September 2019 sind ein weiteres Mal weltweit Millionen Menschen für das Klima auf die Strasse gegangen, haben gestreikt und Plätze besetzt. In Deutschland war der Streiktag riesig. Wenige Tage danach hat die deutsche Bundesregierung ihren Plan gegen die Klimakatastrophe präsentiert. Es handelt sich dabei um den lächerlichen Versuch, mit minimalsten Massnahmen eine riesige … Trotz Klimastreik nur ein lächerliches „Klimapaket“ in Deutschland weiterlesen

FFF am 20. September – links und antikapitalistisch

Politische Radikalisierung und Zuspitzung in der Bewegung Von Helmut Born und Thies Gleiss | 24. September 2019 aus intersoz.org Greta in New York: “Wir sind nicht zu stoppen!” Mit dieser Ansage macht Greta Thunberg auf der UN Jugendklimakonferenz deutlich, dass auch nach dem globalen Klimastreiktag für Fridays for Future der Kampf gegen die Klimakrise weiter … FFF am 20. September – links und antikapitalistisch weiterlesen

Salzburg 2030 autofrei

Flugschrift zum Aktionstag Earth Strike am 27. September 2019 als Pdf-Datei runterladen Stadt und Land: weiter mit der Autoförderung Salzburgs Regierung will die Großgarage unter dem Mönchsberg stark erweitern und noch mehr Autos in die Stadt lotsen. Das gilt es zu verhindern. Die Verkehrsprobleme in Salzburg haben viele Gesichter. In den 1940er und 50er Jahren … Salzburg 2030 autofrei weiterlesen

Rein in die autofreie Gesellschaft

Autokonzerne gesellschaftlich aneignen und zurückbauen Flugschrift zum Aktionstag Earth Strike am 27. September 2019 als Pdf-Datei runterladen Die Klimapolitik in Österreich und in nahezu allen europäischen Ländern hat nicht ansatzweise zur erforderlichen Minderung der Emissionen von Treibhausgasen geführt. Im Verkehrsbereich nehmen die Emissionen zu. Der Autoverkehr macht aber auch unsere Städte kaputt. Es ist Zeit, … Rein in die autofreie Gesellschaft weiterlesen

Die belgische Klimabewegung: Kämpfe verbinden und radikalisieren

In Belgien ist die Klimabewegung besonders groß und dynamisch. Mauro Gasparini und Axel Farkas stellen zunächst die ökologische Bewegung in Belgien vor und diskutieren strategische Fragen. Anschließend diskutieren sie, welche Strategien, Aktionsformen, Allianzen und Forderungen es braucht, um eine ökologische Transformation einzuläuten. Wir veröffentlichen diesen Artikel, um zur Diskussion über die Perspektiven der Klimabewegung und … Die belgische Klimabewegung: Kämpfe verbinden und radikalisieren weiterlesen

„Naturgesetze schließen keine Kompromisse“

Von Angela Klein | 11. August 2019 Angela Klein, Redaktorin der Sozialistischen Zeitung, beobachtete den ersten Kongress von Friday for Future Deutschland, der vom 31. Juli bis 4. August in Dortmund stattfand. In diesem Bericht, zuerst auf der Webseite der Internationalen Sozialistischen Organisation erschienen, schildert sie ihre Eindrücke. Er machte einen sehr wohlbehüteten Eindruck, dieser … „Naturgesetze schließen keine Kompromisse“ weiterlesen