Wilder Streik bei Pierburg: Freudentänze mit Facharbeitern

Im August 1973 traten die Arbeiterinnen der Neusser Vergaserfabrik Pierburg in den Ausstand. Der damalige stellvertretende Betriebsratsvorsitzende Dieter Braeg erinnert sich an einen der legendärsten Streiks der bundesdeutschen Nachkriegsgeschichte. Der Streik war ein hervorragendes Beispiel von Selbstorganisation und Selbstermächtigung der Beschäftigten, die vorwiegend Migrantinnen waren. Dieter Braeg gab der Zeitschrift Marx21 ein  Interview, das wir … Wilder Streik bei Pierburg: Freudentänze mit Facharbeitern weiterlesen

Ansätze eines notwendigen Bündnisses zwischen Gewerkschaften und Klimabewegung in Deutschland

Die Hitzewelle im Juli ist von Europa abgezogen und nun für Rekordtemperaturen in der Arktis verantwortlich. Eine der Auswirkungen des dadurch rasant abschmelzenden Eises ist eine spürbare Erhöhung des Meeresspiegels. Wir befinden uns also mittendrin in der Klimakatastrophe. Und starke Reaktionen auf diese irreversible Zerstörung unserer Lebensgrundlagen sind eigentlich unumgänglich. Bislang haben die Gewerkschaften in … Ansätze eines notwendigen Bündnisses zwischen Gewerkschaften und Klimabewegung in Deutschland weiterlesen

Frauen*streik: Rückblick auf einen historischen Tag

Am Freitag, 14.6.2019 haben in der ganzen Schweiz hundertausende Frauen zum zweiten Mal in der Geschichte gestreikt. Gründe dafür gibt es tausende – die patriarchale und kapitalistische Gesellschaft produziert sie tagtäglich von Neuem. Für die Linke in der Schweiz war der vergangene Freitag ein wahrhaft historischer Tag. Denn seit Jahrzehnten kam es hierzulande – im Land … Frauen*streik: Rückblick auf einen historischen Tag weiterlesen

«Unsere Forderungen sind konkret genug, um legal zu streiken»

Frauen*streik am 14. Juni in der Schweiz Interview mit Hannah Borer Am kommenden 14. Juni wird die größte politische Aktion seit Jahren oder gar Jahrzehnten in der Schweiz stattfinden: ein landesweiter Frauenstreik.(Red.) Ein landesweiter Frauenstreik für die aktive Gleichstellung der Frauen in allen gellschaftlichen Bereichen der Schweiz erregte am 14.Juni 1991 weltweite Aufmerksamkeit. Die Losung … «Unsere Forderungen sind konkret genug, um legal zu streiken» weiterlesen

KPÖPLUS zu den Gemeinderatswahlen: Neuformierung oder Kontinuität anders verpackt?

Diskussionsbeitrag Christian Zeller9. März 2019 Am 10. März wird ein bescheidener Teil der in Salzburg lebenden Wahlberechtigten die Parteien für den Gemeinderat und eine Person für das Bürgermeisteramt wählen. Wieder einmal führen ausnahmslose alle Parteien ein langweiliges Schauspiel auf und geben vor, die Interessen der Bevölkerung, der kleinen Frau und des kleinen Mannes zu vertreten. … KPÖPLUS zu den Gemeinderatswahlen: Neuformierung oder Kontinuität anders verpackt? weiterlesen

«Feminismus der 99 Prozent»

Eine antikapitalistische Alternative zum neoliberalen FeminismusInterview mit Cinzia Arruzza Aus: Sozialistische Zeitung, März 2019 Die italienische Feministin ­Cinzia Arruzza lehrt Philosophie an der New School of Social Research in New York und ist Autorin von Feminismus und Marxismus (Neuer ISP Verlag, 2016). Zusammen mit Nancy Fraser und Tithi Bhattacharya veröffentlichte sie kürzlich das Manifesto for … «Feminismus der 99 Prozent» weiterlesen

Die dritte Welle des Feminismus

8.März: Von Frauenstreiks zu einer neuen Klassenbewegung Von Cinzia Arruzza Quelle: ak - analyse & kritik - zeitung für linke Debatte und Praxis / Nr. 646 / 19.2.2019 Am 23. Oktober 2018 begannen Tausende Reinigungsarbeiter_innen in Glasgow eine Gewerkschaftsdemonstration für gleichen Lohn mit einer Schweigeminute in Gedenken an all jene Arbeiterinnen, die gestorben sind, ohne … Die dritte Welle des Feminismus weiterlesen

Feminismus: Soziale Reproduktion und der Feminismus der 99%

Wacher Geist, scharfer Verstand und ein links schlagendes Herz: Tithi Bhattacharya ist einer der fesselndsten Köpfe der militanten, feministischen Front, auch wenn sie es als revolutionäre Marxistin vorzieht, dass man sie einfach Genossin nennt. Die Historikerin, Aktivistin, Autorin und Mutter hat sehr treffende Analysen über den Kapitalismus, Genderfragen, die marxistische Theorie, Südostasien, den Kolonialismus und die … Feminismus: Soziale Reproduktion und der Feminismus der 99% weiterlesen

Unterdrückte aller Länder… Warum Sozialismus internationalistisch sein muss

Michael Löwy Zeitschrift Luxemburg, Januar 2019 Vor hundert Jahren wurden die internationalistische Kommunistin Rosa Luxemburg und der antimilitaristische Kommunist Karl Liebknecht in Berlin ermodet. In einer Jubiläumsausgabe will die Zeitschrift Luxemburg Rosa Luxemburgs Denken und Tun für heute lebendig werden lassen. Wir entnehmen daraus den Beitrag von Michael Löwy. Gerade in einer Zeit, in der … Unterdrückte aller Länder… Warum Sozialismus internationalistisch sein muss weiterlesen

Wer war Rosa Luxemburg?

marx21-Redaktion Heute vor 100 Jahren, am 15. Januar 1919, ermordeten rechtsradikale Soldaten Rosa Luxemburg während der deutschen Revolution im Januar 1919. Reichswehrminister Gustav Noske (SPD) ließ die rechtsradikalen Verbände gegen einen angeblichen Putsch der KPD aufmarschieren. Wir erinnern an eine der bedeutendsten Sozialistinnen, die in der deutschen Arbeiterbewegung wirkten. Wir übernehmen eine politische Kurzbiografie der … Wer war Rosa Luxemburg? weiterlesen